Kastanien Hennes-Weisweiler-Allee

Reinhold Giesen

Anfrage von Reinhold Giesen in der Bezirksvertretung West am 12.05.2020


Aufgrund eines Hinweises aus der Bürgerschaft wurde ich auf den Zustand der Kastanien-Allee auf der Hennes-Weisweiler-Allee aufmerksam gemacht.

Ich habe mir die Bäume mit einem Fachmann angesehen und wir haben festgestellt, dass wohl ein Drittel der Bäume die nächsten zwei Jahre nicht überleben wird.
Die noch relativ jungen Bäume haben schon zahlreiche Schäden in den Kronen und enorme Beschädigungen am Fuß des Baumes.
Bereits bei der Pflanzung wurde scheinbar auf die Bodenqualität nicht geachtet. Die nach der Pflanzung erforderliche Pflege ist nicht durchgeführt worden. Es wurden zwar Bewässerungsrohre eingesetzt aber keine regelmäßige Bewässerung der Neupflanzung durchgeführt.
Durch den Einsatz von Großgeräten beim Mähen der zwischenliegenden Rasenflächen wird regelmäßig der Fuß des Baumes berührt und beschädigt. Viele Bäume weisen hier enorme Rindenschäden auf.
Ein weiterer Grund ist nach unserer Meinung das Befahren der Flächen zwischen den Bäumen. Dies geschah vor allem während der Bautätigkeit am Passepartout neben der Kastanien-Allee. Aber auch heute noch wird der Zwischenraum für Wendeverkehr genutzt und weiterhin enorm verdichtet.
Dieser Zustand ist das Ergebnis einer Entwicklung in den letzten Jahren.

Man fragt sich, warum die Verwaltung den Niedergang der Allee seit Jahren offensichtlich billigend in Kauf genommen hat und keine ausreichenden Maßnahmen zum Schutz der noch jungen Rosskastanien veranlasst hat.

Was unternimmt die Verwaltung um diesen Zustand zu ändern?

Antwort der Verwaltung vom 25.05.2020

Guten Tag Herr Giesen,

zu Ihrer o.g. Anfrage hat die mags wie folgt Stellung genommen:

„Der Erhalt des städtischen Baumbestandes besitzt bei uns eine äußert hohe Priorität. Die Erfahrungen der vergangenen Sommer haben uns dazu veranlasst, umfangreiche Maßnahmen zur Wässerung der Vegetation im städtischen Grün in die Wege zu leiten und umzusetzen.. Unter anderem erweitern wir kontinuierlich die Tourenplanungen unserer Gießfahrzeuge. Die Hennes-Weisweiler-Allee wurde aktuell in die Tourenplanung aufgenommen. Wir sensibilisieren auch kontinuierlich sowohl unsere Mitarbeitenden als auch die für uns tätigen Fremdfirmen vegetationsschonend bei den Pflegemaßnahmen vorzugehen.“

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, steht Ihnen Herr Biehl von der mags gerne zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Heidrun Hiemer

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de