Auffällige Einleitungen in die Niers

Dr. Gerd Brenner

Anfrage von Dr. Gerd Brenner im Umwelt- und Feuerwehrausschuss am 20.11.2019

In letzter Zeit ist es wiederholt zu auffälligen Einleitungen in die Niers gekommen, die zu problematischen Verschmutzungen des Wassers geführt haben. Nachdem bereits im Mai 2017 eine milchige Einleitung dokumentiert wurde, deren Konsistenz nach ersten Untersuchungen als problemlos bezeichnet worden ist, wurde aktuell (November 2019) eine ähnliche Einleitung festgestellt, die fotografisch dokumentiert wurde.

  • Konnte die unstatthafte Einleitung in die Niers einem Verursacher zugeordnet werden?
  • Bleibt es bei der amtlichen Feststellung, dass die wiederholten Einleitungen der dokumentierten Art und  Weise als unbedenklich einzustufen sind?
  • Sind Maßnahmen ergriffen worden, um weitere Einleitungen dieser Art zu unterbinden?
  • Reichen Art und Umfang der Kontrollen von Einleitungen in die Niers nach Ansicht des Fachamtes aus?

Antwort der Verwaltung in der Sitzung:

Die eingeleitete milchige Flüssigkeit stammt aus der schadhaften Tonabdichtung des nahen Regenrückhaltebeckens.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de