Verkehrspolitik: Mönchengladbach braucht umweltfreundliche Kehrtwende

Uli Laubach

Anlässlich der aktuellen Diskussion um Verkehrsentwicklungsplan, Lärmaktionsplan und Luftreinhalteplan ist für Mönchengladbachs Bündnisgrüne ein Richtungswechsel in der Verkehrspolitik dringend notwendig.

 

Mönchengladbach. „Wir stehen heute vor dem Scherbenhaufen einer über 50-jährigen Autovorrangpolitik, die hauptsächlich die CDU zu verantworten hat“, stellt Uli Laubach, Vorstandssprecher der Gladbacher Grünen, fest. „Hunderte Millionen DM und Euro sind für Straßenschneisen überall im Stadtgebiet ausgegeben worden mit dem Ziel, eine autogerechte Stadt zu schaffen. Umweltfreundliche Verkehrssysteme wie Straßenbahnen und elektrische Oberleitungsbusse wurden abgeschafft, ganze Straßenzüge mit schönen Gründerzeithäusern abgerissen, wie etwa das Beispiel der Steinmetzstraße zeigt. Auf der Strecke sind dabei nicht nur Radfahrer und Fußgänger geblieben, sondern auch zehntausende Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, die Tag und Nacht Lärm und Abgasen ausgesetzt sind, weil sie an einer der vielen Autoschneisen wohnen.“


Der neue Verkehrsentwicklungsplan müsse deshalb die Weichen hin zur einer umweltfreundlichen Verkehrspolitik stellen, die vor allem Radverkehr, Fußgänger und öffentlichen Nahverkehr stärken, ergänzt Gaby Brenner Vorstandssprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen Mönchengladbach.


 „Mit uns Grünen wird es ein Weiter-so in der Verkehrspolitik nicht geben“, stellt Brenner klar. Sie verweist auf den Kooperationsvertrag,  in dem die Ampelpartner „eine fahrradfreundliche Stadtplanung und den Ausbau, die Sanierung des Radwegenetzes in Mönchengladbach“ vereinbart haben sowie eine „qualitative und quantitative Verbesserung des Busangebotes“.

 „Eine zügige Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen ist unabdinglich, damit Mönchengladbach auch nur annähernd an den in anderen Großstädten schon längst erreichten umweltfreundlichen Standard in der Verkehrspolitik herankommt,“, so Gaby Brenner und Uli Laubach unisono.

 

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de