Parken für Anwohnerinnen und Anwohner auf der Hugo-Preuss-Straße und Waisenhaus Str.

Der Antrag für die 7. Sitzung der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte am 30.August 2005 wurde von der Bezirksvertretung angenommen.

 

Gegenstand:

Parken für Anwohnerinnen und Anwohner auf der Hugo-Preuss-Straße und Waisenhaus Str.

 

Beschlussentwurf:

Die Bezirksvertretung Rheydt-Mitte bittet die Verwaltung, die Eignung und die Vorraussetzungen für das bevorzugte Parken von Anwohnerinnen und Anwohnern, die im Bereich Waisenhaus Str. und Hugo-Preuss-Straße wohnen, zu prüfen. Die Verwaltung wird gebeten, der Bezirksvertretung das Ergebnis der Prüfung im Laufe des Jahres 2005 vorzustellen.

 

Begründung:

Bei der Waisenhaus Str. und Hugo-Preuss-Straße handelt es sich um Straßen im Zentrum der Rheydter Innenstadt. Beide Straßen sind bewohnt. Gleichzeitig dienen Sie den Besucherinnen und Besuchern der Rheydter Innenstadt als Parkraum.

Der Antrag zielt darauf ab, zu prüfen, inwieweit den Anwohnerinnen und Anwohnern ein bevorzugtes Parken ermöglicht werden kann.

 

In Teilen des Gründerzeitviertels im Bezirk Stadtmitte Mönchengladbach -, einem mit dem Gebiet zwischen Waisenhaus Str. und Hugo-Preuss-Straße vergleichbaren Bereich, - wurde das bevorrechtigte Parken mit breiter Zustimmung der Anwohnerinnen und Anwohnern verwirklicht.

 

Der Antrag zielt darauf ab, die Voraussetzungen und die Eignung dieser Möglichkeit auch für den Bereich zwischen Waisenhaus Str. und Hugo-Preuss-Straße zu prüfen.

 

Henning Höllein

Fraktionssprecher Bündns90/Die Grünen

in der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte