Nach Unfall: Mittelinsel vor dem Polizeipräsidium bringt Sicherheit

Monika Halverscheid.

Mönchengladbach. Ein Unfall am Montag, 17. November vor der Bushaltestelle am Polizeipräsidium in der Theodor-Heuss-Straße ist Anlass für die Grünen, erneut eine Querungsmöglichkeit etwa in Form einer Mittelinsel für Fußgänger im dortigen Bereich zu fordern. Hintergrund: Am Montagnachmittag war eine Studentin von einem Pkw erfasst worden, weil sie noch einen Bus erreichen wollte. Allem Anschein nach hatte sie den Pkw übersehen. Die junge Frau war dabei aber nur leicht verletzt worden.

„Genau an dieser Stelle queren viele Fußgänger die Straße, insbesondere Studierende der Hochschule Niederrhein, aber auch Kunden des Möbel- und Einrichtungshauses neben dem Polizeipräsidium“, stellt Monika Halverscheid, Sprecherin der Grünen in der BV Nord, fest. Die Grünen hatten deshalb bereits zu Beginn dieses Jahres einen entsprechenden Antrag in der BV Nord und im Bau- und Planungsausschuss gestellt.

„Wir wollten die Verwaltung bitten zu prüfen, ob auf der Theodor-Heuss-Straße im Bereich der besagten Bushaltestelle „Polizeipräsidium“ die bereits vorhandene Mittelinsel Fußgänger weiter verbessert werden kann“, sagt Monika Halverscheid. Dieses Ansinnen hatte die Mehrheit von CDU und SPD Ende Februar allerdings abgelehnt.

Auch im städtebaulichen Masterplan, der unter der Federführung des Londoner Architekten Sir Nicholas Grimshaw entwickelt wurde, wird exakt diese Stelle als wichtige Schlüsselposition zwischen Gladbach und Rheydt identifiziert. Auf der Grundlage des Masterplans soll die Hochschule Niederrhein durch die Schaffung eines Hochschulplatzes an der Kreuzung Theodor-Heuss-Straße/Webschulstraße in den Blickpunkt der Bürger gerückt werden.

„Wir Grünen halten es nach wie vor für wichtig, wenn im Vorgriff auf eine künftige Hochschulplatzanlage im Rahmen einer Untersuchung durch die Verwaltung eine fußgängerfreundliche  und verkehrsberuhigende Maßnahme geprüft würde“, so Monika Halverscheid. „Die Studierenden und alle anderen Fußgänger brauchen an dieser Stelle einen gesicherten Übergang. Wir dürfen nicht warten, bis dort noch schlimmere Unfalle passieren.“


Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de