Lehrreiche Wanderung mit Oliver Keymis

Eine Ortsbesichtigung der etwas anderen Art unternahm jetzt eine Gruppe von 25 interessierten Bürgerinnen und Bürgern um den grünen Landtagsabgeordneten Oliver Keymis: Sie besichtigte zu Fuß die mögliche Trassenführung der geplanten L 19. Protestwanderung nennt man das bei den Grünen.

Mönchengladbach. Zu einem Ortstermin hatten die Grünen aus dem Bezirk Ost geladen. Mit prominenter Unterstützung durch den Grünen-Landtagsabgeordneten und Vizepräsidenten des nordrhein-westfälischen Landtags, Oliver Keymis, starteten 25 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Mitglieder der Initiative „Nein zur L19 auf der Trasse der A44“ vom Rheydter Schloss eine kleine Wanderung entlang der Niers auf der geplanten Trasse der L19 an Tackhütte, Bieseler Feld vorbei bis Bahner. Ziel der Unternehmung: „Wir wollten uns vor Ort ein plakatives Bild darüber machen, welche Auswirkungen der Trassenbau für Umwelt und Natur haben wird“ so Hajo Siemes, Organisator dieser „Protestwanderung“.

Oliver Keymis zeigte sich von der Ortsbegehung sichtlich beeindruckt: „Es ist sehr lehrreich, wenn man sich ein Bild vor Ort von den tatsächlichen Auswirkungen machen kann“, meinte der Landtagsvizepräsident. Nach seiner Ansicht müssten die Abgeordneten viel öfter bei solchen Unternehmungen mitmachen, damit Vorhaben nicht nur nach der Aktenlage beurteilt würden. Keymis: „Ich bin sicher, dann würde so manche Entscheidung eher zu Gunsten der Natur ausfallen.“ Das sah auch Hajo Siemes nicht anders: „Das enorme Ausmaß des Eingriffs in Natur und Umwelt kann man nur beurteilen, wenn man die Örtlichkeiten in Augenschein nimmt, das hat die Begehung eindrucksvoll vor Augen geführt“, sagte der Grünen-Spitzenkandidat der Bezirksvertretungsliste Ost. Und so waren sich alle „Protestwanderer“ am Ende einig, dass der Grünzug unbedingt erhalten werden muss. Eine Landesstraße L19 auf der Trasse der A44 ist für sie undenkbar.

„Wir werden die Bemühungen der Bürger um eine Abwendung dieser landschaftszerstörenden Planung mit allen uns zur Verfügung stehenden politischen Mitteln unterstützen", erklärte auch der OB-Kandidat der Grünen, Karl Sasserath. Dafür seien allerdings andere politische Mehrheiten nötig, betonte Sasserath mit Blick auf die bevorstehenden Kommunalwahlen.

Kommunalwahl 2020 - Ihr Weg zu unserem neuen Internetauftritt.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de