Friedrich-Ebert-Straße: Jetzt mehr Sicherheit für Fußgänger

Anja Schurtzmann.

Mönchengladbach-Rheydt. In der ersten Jahreshälfte 2014 sollen zwei neue Fußgängerüberwege an der Friedrich-Ebert-Straße den Schulweg sicherer machen. Vor allem Schülerinnen und Schüler aus dem Rheydter Westen sind auf die vorhandene Querungshilfe in Höhe der Logenstraße angewiesen, um zu den Schulen in der Rheydter Innenstadt zu kommen. Diese Situation wird nun im Rahmen der Schulwegsicherungsmaßnahmen durch einen beleuchteten Fußgängerüberweg deutlich verbessert und somit sicherer gemacht. Hinzu kommt ein neuer Fußgängerüberweg in Höhe der Freiheitsstraße/ Unterhangstraße. Beide Maßnahmen wurden bereits im Mai 2012 von der Bezirksvertretung Süd und dem Bau- und Planungsausschuss beschlossen und sollen, wie die Verwaltung auf Anfrage der Grünen jetzt mitteilt, bis zur Jahresmitte abgeschlossen sein.

Anja Schurtzmann, Fraktionssprecherin der Grünen im Bezirk Süd, ist zwar erstaunt über die lange Vorlaufzeit dieser Maßnahmen, freut sich aber dennoch über die neuen Übergänge: „Zwischen den Ampelanlagen an den Kreuzungen Rheydter Ring, Nordstraße und Breite Straße bestehen jeweils zu lange Strecken ohne Zebrastreifen und die vorhandenen drei Querungshilfen reichen für eine sichere Querung der befahrenen Straße nicht aus. Von daher kann ich die neuen Fußgängerüberwege nur begrüßen.“

Auch die Schülerinnen und Schüler aus dem Rheydter Westen, die mit dem Rad zur Schule fahren, können zukünftig den „Schleichweg“ an der Hohlstraße, der die Verlängerung der Logenstraße darstellt, ordnungsgemäß nutzen, weil aus dem bestehenden Fußgängerweg durch entsprechende Umbauten ein kombinierter Fuß-/Radweg gemacht wird.

„Natürlich profitieren alle Bürgerinnen und Bürger von Maßnahmen dieser Art, weil sie eine Stadt sicherer und lebenswerter machen“, zieht Anja Schurtzmann ein zufriedenes Fazit. Kinder und ältere Menschen seien besonders häufig zu Fuß unterwegs und somit besonders gefährdet, wenn die Infrastruktur nicht auf ihre Bedürfnisse eingehe. Da der Autoverkehr die Innenstädte immer weiter belastet, begrüßen die Grünen ausdrücklich Maßnahmen wie diese, die eine menschenfreundliche Mobilität fördern.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de