Bündnisgrüne fordern erneut schienengebundene Versorgung des Nordpark

Seit 1996 verfügten die Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung, EWMG bzw. deren Vorgängerin der NordSüdpark GmbH und bei Borussia als Veranstalter der Spiele über ausreichend Zeit ein trag- und belastungsfähiges Verkehrskonzept für den Nordpark zu entwickeln. Bündnis90/ Die Grünen haben seit Beginn der Planung des Stadionneubaus auf das absehbare Scheitern des „Verkehrskonzeptes Nordpark“ ohne eine schienengebundene Versorgung hingewiesen.

 

Jetzt, zehn Jahre später, soll der schon realisierte dreispurige Ausbau der Aachener Str./Gladbacher Str. bis zur Autobahnauffahrt in Holt fortgesetzt werden– Kostenpunkt mindestens 510.000 Euro.

 

Bündnis 90/ Die Grünen können die Dringlichkeit dieser Baumaßnahme nicht erkennen, auch wenn hier angeführt wird, dass die Feuerwehr bei einem Einsatz von einem Riesenstau behindert wird. Der Ausbau löst nicht das Problem. Ein Feuerwehr- oder Rettungswagen wird durch einen dreispurigen Stau nicht besser voran kommen als bisher.

 

Offensichtlich erkennt aber die politische Mehrheit immer noch nicht die städtebauliche Bedeutung einer Schienenanbindung als unverzichtbares Erfordernis zur Entwicklung und Profilierung Mönchengladbach, insbesondere des Nordparks.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de