Bericht Verwaltung zum Stand der Sanierungsmaßnahmen Hauptbahnhof Rheydt

Antrag für Sitzung der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte am 26.08.2008 „Bericht Verwaltung zum Stand der Sanierungsmaßnahmen Hauptbahnhof Rheydt“

 

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

hiermit bitten wir Sie, in die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte einen Tagesordnungspunkt: „Bericht Verwaltung zum Stand der Sanierungsmaßnahmen Hauptbahnhof Rheydt“ aufzunehmen.

 

Wir möchten Sie bitten, die Verwaltung im Vorfeld der Sitzung einzuladen, damit unter dem genannten Tagesordnungspunkt sachkundig berichtet werden kann.

 

Sollte der angestrebte Bericht seitens der Verwaltung nicht gegeben werden, bitten wir Sie, den beiliegenden folgenden Beschlussentwurf der Bezirksvertretung ersatzweise zu unterbreiten:

 

Beratungsgegenstand:

Bericht der „Bericht Verwaltung zum Stand der Sanierungsmaßnahmen Hauptbahnhof Rheydt“.

 

Beschlussentwurf:

Der Bezirksvorsteher Rheydt Mitte wird gebeten, die Verwaltung zu bitten, der Bezirksvertretung einen Bericht Verwaltung zum Stand der Sanierungsmaßnahmen Hauptbahnhof Rheydt zu geben.

 

Begründung:

Ende Juli 2008 fand ein Ortstermin am Hauptbahnhof Rheydt statt, an dem Vertreter der Bahn AG, Oberbürgermeister Norbert Bude, Dr. Günter Krings (MdB), Bezirksvorsteher Karl Sasserath, der Technische Beigeordnete Helmut Hormes und Jürgen Beckmann, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung und Planung teilnahmen. Hierbei sollte die aktuelle Situation vor Ort im Bahnhof Rheydt hinsichtlich der städtebaulichen Aufwertung des Rheydter Hauptbahnhofes erörtertet werden.

 

Den Medien war zu entnehmen, dass Bahn AG und Stadt eine gemeinsam neue Lösungsmöglichkeit ins Auge fassen. Unter anderem wurde berichtet, dass neben einem Umbau und Sanierung, der Nachfolgenutzung für die leer stehenden Gebäudebereiche nun durchaus auch ein Rückbau des Komplexes in Frage komme. Als Nutzungsmöglichkeit wurde auch die Vermietung an einen Spielhallenbetreiber angesprochen.

 

Eine kurzfristige Modernisierung durch die Bahn AG wird es voraussichtlich nicht geben, da der Rheydter Hauptbahnhof in den nächsten fünf Jahren nicht auf der Liste der zu sanierenden Bahnhöfe stehe.

 

Denkbar wäre auch der Verkauf des Gebäudeteils an einen privaten Investor, wobei der Verkaufserlös der Sanierung dem Bahnhof zugute käme. Eine Lösung, mit der sich auch die Bahn AG einverstanden erklärt.

 

Der Bericht soll Aufschluss über die Zukunft des Hauptbahnhofes Rheydt im Zusammenhang mit der Innenstadt Entwicklung Rheydts geben.

 Mit freundlichen Grüßen

 Bernd Adelt Sprecher SPD-Bezirksfraktion Rheydt-Mitte

 

Corinna Klingberg Sprecherin Bezirksfraktion Bündnis 90/Die Grünen Rheydt-Mitte

 

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de