900 tote Schweine - eine Sauerei

Hajo Siemes

Laut Medienberichten sind in Westfalen bei einem Massentierhalter 900 Schweine verendet. Sollte es sich dabei um eine Straftat handeln, ist dies ausdrücklich zu verurteilen und nicht hinnehmbar. Zu verurteilen ist aber auch diese Form der „Industriellen Tierhaltung“, wo Schweine als Produkte qualvoll gehalten werden. Dies sieht man auch vor an den entweder abgebissenen oder verstümmelten Schwänzen der Schweine. So eine Tierhaltung sollte grundsätzlich verboten werden und verstößt gegen alle moralischen Grundsätze von Tierschutz und Tierhaltung.

Das gerade hier in NRW in kurzer Zeit zwei CDU Landes- und Bundespolitiker(Schulze-Föcking und Röhring) in die Skandale um die Schweinehaltung verwickelt sind und der eine der beiden, Herr Röhring gleichzeitig auch noch Präsident des Landwirtschaftsverbandes ist, zeigt, wie es hier um die Verquickung von Politik und Bauernverbänden steht. Hier muss man sich nicht wundern, dass artgerechte Tierhaltung keine Rolle spielt, sondern Massenproduktion von Fleisch gefördert wird, egal wie es den Tieren dabei geht. Wenn hohe CDU Politiker solche Tierhaltungen praktizieren sollten und dann auch noch in gleicher Person als Lobbyist im Bauernverband tätig sind, haben eine artgerechte Tierhaltung und die Bio-Landwirtschaft keine Chancen. Aber auch ein Umdenken der Menschen was Fleischkonsum und Essensgewohnheiten angeht ist dringend notwendig.

Hajo Siemes (Grüner Kommunalpolitiker)

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de