LVR will altes Gesundheitsamt kaufen und Tagesklinik einrichten

Karl Sasserath.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) plant in Mönchengladbach sein Tagesklinikangebot zu erweitern und will dazu das seit langem leer stehende ehemalige städtische Gesundheitsamt Rheydt an der Gartenstraße 72 erwerben. Die Mönchengladbacher Grünen begrüßen diese Entwicklung, die sie in den vergangenen Jahren mit Nachdruck unterstützt hatten.  


Mönchengladbach. Die Verhandlungen zwischen dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) und der EWMG sind offenbar zu einem guten Abschluss gekommen: Wie die Mönchengladbacher Grünen mitteilen, steht der Erwerb des ehemaligen Gesundheitsamts an der Gartenstraße 72 durch den LVR jetzt auf der Tagesordnung des zuständigen Krankenhausauschusses am Montag, 1. Juli 2013.


„Für uns sind das sehr erfreuliche Nachrichten“, sagt der Grünen-Fraktionsvorsitzende Karl Sasserath. Dem Grünen-Politiker, zugleich Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Süd, waren die Pläne des LVR, in Mönchengladbach das Tagesklinikangebot zu erweitern, schon seit längerem bekannt. Er hatte diese Planung begrüßt und entsprechende Gespräche im Hintergrund aktiv begleitet. „Der Standort ist aus meiner Sicht im Sinne einer gemeindenahen Versorgung ideal“, sagt Sasserath.


Die örtlichen Grünen hoffen nun, dass der Ausschuss auch mit den Stimmen der Mönchengladbacher Ratsmitglieder den Weg dafür bereitet, dass das frühere Rheydter Gesundheitsamt wieder zu einem Haus der kommunalen Daseinsvorsorge für die Bürger der Stadt wird. Dadurch würde das Angebot einer hochwertigen psychiatrischen Behandlung in Mönchengladbach erweitert.
„Der Gedanke, im alten Gesundheitsamt die Tagesklinik der LVR-Klinik Rheydt unterzubringen, ist aus wirtschaftlicher und gesundheitspolitischer Sicht zu begrüßen, weil die bedarfsgerechte Ausweitung dieses Angebotes erforderlich ist“, sagt Anja Schurtzmann, Sprecherin der Grünen im Bezirk Süd. Sie hält vor allem auch aus städtebaulichen Gründen die geplante Umnutzung des alten Gesundheitsamtes für sinnvoll: „Das ist im Interesse der Stadt Mönchengladbach und des Stadtbezirkes Süd“, so die grüne Bezirkspolitikerin.


Seit  15 Jahren steht das ehemalige Gesundheitsamt an der Gartenstraße 70–72, das sich in städtischem Besitz befindet, leer. „Dieser Leerstand hat die Mönchengladbacher Steuerzahler eine Menge Geld gekostet“, stellt Karl Sasserath zurückblickend fest. „Immerhin wird dieser Prozess – die Zustimmung der zuständigen LVR-Gremien zum Kauf vorausgesetzt – jetzt endlich mal gestoppt und die Infrastruktur Rheydts weiter stabilisiert.“ Der Grünen-Fraktionschef ist allen Beteiligten, insbesondere der Leitung der LVR-Klinik Rheydt und dem LVR in Köln dankbar dafür, dass sie diese für die Stadt Mönchengladbach äußerst positive Entwicklung begleitet haben.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de