Grünes Licht für Kanalbau Dohler Straße und Verkehrskonzept Rheydt

Karl Sasserath.

Einige Verunsicherung gab es zuletzt nach Meldungen um die Verwirklichung der Kanalbaumaßnahme an der Dohler Straße und der Umsetzung der Verkehrskonzeptes Rheydt. Wie Karl Sasserath, Bezirksvorsteher Süd, jetzt mitteilt, sind beide Projekte auf einem guten Weg.

 

Mönchengladbach. Das Kanalsystem an der Dohler Straße ist, wie die Unwetter der Vergangenheit zeigten, den Anforderungen nicht mehr gewachsen – die Anwohner dort mussten mit den üblen Folgen von Überschwemmungen zurecht kommen. Das soll sich nun bald ändern: Ein neuer Regenwasserkanal zwischen Bonnenbroicher Straße und Schlossstraße soll her. Da es zuletzt Meldungen gab, das Projekt verzögere sich, herrschte nicht geringe Verunsicherung bei den Anwohnern der Dohler Straße. Karl Sasserath, Bezirksvorsteher Süd, hat jedoch eine beruhigende Nachricht für sie: „ Ich freue mich, der Öffentlichkeit mitteilen zu können, dass beide Projekte auf einem guten Weg sind“, meint der Grünenpolitiker, der von Stadtkämmerer Bernd Kuckels erfahren hat, dass die Verwaltung für die Kanalbaumaßnahme Dohler Straße kurzfristig die erforderliche Beratungsvorlage in den kommenden Ratszug einbringen wird. „Dadurch“, so Sasserath, „wird die notwendige Finanzierung gesichert und ihre zügige Umsetzung realisiert.“

 

Der Bezirksvorsteher des größten Mönchengladbacher Stadtbezirks geht davon aus, dass die Kanalbaumaßnahme Dohler Straße nach einer positiven Beschlussfassung durch die Gremien des Rates und die Bereitstellung der erforderlichen Finanzmittel durch die Kämmerei zügig begonnen wird. Nach der Verwirklichung dieser Maßnahme, die in engem Zusammenhang mit der Verkehrsberuhigung in Geneicken steht, werde die „verkehrsdämpfende Wiederherstellung der Dohler Straße“ erfolgen. „Davon versprechen wir uns alle eine deutliche Abnahme des Durchgangsverkehrs auf der Geneickener Straße“, sagt Sasserath. Eine Botschaft, die auch die Menschen in Bonnenbroich-Geneicken erfreuen dürfte.

 

Nach Darstellung des Bezirksvorstehers dürfte auch der zügigen Umsetzung des Verkehrskonzeptes für die Rheydter Innenstadt nun nichts mehr im Wege stehen. „Ich gehe fest davon aus, dass die zusätzlichen Mittel für die Umsetzung des beschlossenen Verkehrskonzeptes für die Innenstadt Rheydt kurzfristig vom Kämmerer bereitgestellt werden,“ sagt Karl Sasserath.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de