EWMG unterentwickelt Rheydt: Finanzamt im Nordpark vorbei an allen Ratsgremien

Die Entscheidung der 100% Stadttochter EWMG, den Weg frei zu machen, zur Aufgabe der beiden Finanzämter in Rheydt, ist ein Schlag ins Gesicht der Menschen in den südlichen und östlichen Stadtbezirken. Niemals, bis heute, hat irgendein Ausschuss des Rates noch eine Bezirksvertretung darüber beraten, geschweige entschieden, ob ausgerechnet der Nordpark aus städtischer Sicht ein geeigneter Standort für ein Finanzamt ist.

 

Auch die Entscheidung des Finanzministeriums NRW ausgerechnet im Nordpark einen Finanzamt- Neubau zu platzieren, ist nicht zu verstehen. Auf der einen Seite fordert der Städtebauminister NRW Oliver Wittke (CDU), die öffentlichen Verwaltungen von der grünen Wiese zur Stärkung in die Innenstädte zu holen. Gleichzeitig betreibt sein Kabinetts- und Parteifreund Finanzminister Dr. Helmut Linssen (CDU), wie die Absicht in Mönchengladbach zeigt, das genaue Gegenteil.

 

„Wenn die Finanzämter in Mönchengladbach zusammengelegt werden sollen, dann in der Innenstadt. Die EWMG verfügt in Rheydt zwischen Wilhelm Schiffer Ring und Friedrich Ebert Str. über ein ideales Grundstück. Seit Jahren geschieht hier nichts. Wir stellen uns in diesem Zusammenhang die Frage: warum bietet die EWMG dem Finanzministerium eigentlich nicht dieses Grundstück an?“ so Corinna Steinhäuser, Fraktionssprecherin von Bündnis90/Die Grünen in der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte.

 

Offensichtlich plant die EWMG durch die Ansiedlung des Finanzamtes im Nordpark das große Geschäft für ihre Parkplatzgesellschaft mbH (PPG). Die EWMG unterhält als Mehrheitsanteilseigner im Nordpark die PPG. Diese betreibt die Parkplatzanlagen im Nordpark. Insider gehen davon aus, dass neben mehreren Hundert Beschäftigten täglich ca. 1000 Menschen das neue Finanzamt im Nordpark aufsuchen werden. Auf Grund der schlechten Anbindung des Nordparks an Bus und Bahn werden viele Menschen zum neuen Finanzamt im Nordpark mit dem Auto fahren müssen. Somit ist der Nordpark weder zentral noch kundenfreundlich.

 

„Schon heute liegt beim Abkassieren von Parkern im Nordpark, wie die vielen Beschwerden immer wieder zeigen, eine der großen Stärken der PPG. Gleichzeitig stehen in Rheydt die Parkhäuser und Geschäfte leer. Das neue Beispiel zeigt, die EWMG fördert in Rheydt aktive Unterentwicklung,“ so Ratsfrau Ulla Brombeis.