Archäologische Funde auf der Baustelle Roermonder Höfe

Ulla Brombeis

Das Grundstück an der Lüpertzender Straße ist nachweislich seit dem Mittelalter bebaut und genutzt. Das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland hat eine archäologische Begleitung der Baumaßnahmen angeordnet. Nach der Anfrage der grünen Ratsfrau Ulla Brombeis in der Ratssitzung vom 2.3.2016 fand am 10.3.2016 ein Ortstermin mit einer Fachfirma für Archäologische Baugrund-Sanierung mgH aus Köln statt.

Die Verwaltung hat nun die Anfrage beantwortet. Danach konnte neben Fundamenten eines Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert der ehemalige Verlauf des Gladbachs deutlich in Form dunkler/schwarzer Verfärbungen nachgewiesen werden. Auch die damaligen hölzernen Uferrandbefestigungen des Gladbachs sind weitreichend vorhanden. Es wurden ebenfalls Scherben aus unterschiedlichen Epochen sichergestellt, die bis ins 12. Jahrhundert zurückdatiert werden konnten.

Die Funde sind von archäologischer Bedeutung, weil das Gebiet unweit der mittelalterlichen Stadt mit Stadtbefestigung liegt, die Befunde den historischen Verlauf des Gladbachs dokumentieren und Einblicke in die damaligen Arbeits- und Produktionsverhältnisse geben, da sich entlang des Gladbachs zahlreiche Mühlen und Textilfabriken befanden. Aufgrund der hohen Funddichte werden weitere archäologische Erkenntnisse erwartet.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de