Resolution für den Erhalt der Regionalstelle Mönchengladbach des Bistums Aachen

Bündnis 90/Die Grünen bringen in die morgige Ratssitzung eine Resolution für den Erhalt der Regionalstelle Mönchengladbach des Bistums Aachen ein. "Wir erwarten, dass alle Mitglieder des Rates dieser Resolution zustimmen können und werden", so Karl Sasserath. Und weiter :"Der Rat der Stadt muss ein deutliches Zeichen setzen und an den Bischof von Aachen und die Verantwortlichen im Bistum appellieren, die Regionalstelle Mönchengladbach nicht zu schließen".

Die Regionalstelle und ihre Mitarbeiter fühlen sich der bedeutenden Tradition des sozialen und politischen Katholizismus verbunden und haben damit das Bild der Stadt und das Leben in der Stadt Mönchengladbach mitgeprägt.

Wir erklären unsere Solidarität mit den von Kündigung bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und bestärken sie in ihren Bemühungen, durch geeignete Maßnahmen eine sozialverträgliche Lösung der Finanzprobleme mit zu erarbeiten. Die Initiative der Beschäftigten zum Erhalt von Einrichtungen und Beschäftigungsverhältnissen durch Arbeits- und Lohnverzicht, verbunden mit der Forderung nach Beschäftigungssicherung, verdient Unterstützung.

Ohne Regionalstelle wird Mönchengladbach ein Stück ärmer

Die Arbeit der Regionalstelle, angesiedelt zwischen Bistum und dem Alltag der Menschen, hat sich in der Vergangenheit bestens bewährt. Bedingt durch die in den Bereichen Soziales, Jugend, Frauen, Bildung, Arbeit und Beratung geleistete Arbeit wird durch die Regionalstelle und die dahinterstehenden zahlreichen kirchlichen Initiativen, wie die Ökomühle und die Begegnungsstätte für Alleinerziehende, wertvolle Arbeit für das Zusammenleben der Menschen getan.

Dabei gilt die Aufmerksamkeit besonders solchen Menschen, denen in unserer Gesellschaft nicht alle Chancen offen stehen. Kirche und Gesellschaft brauchen dieses parteiliche und kritische Engagement.

Finanzen sanieren und bewährte Strukturen erhalten

Die dramatische Finanzsituation der Stadt und des Bistums zeigen wegen der Abhängigkeit von Steuereinnahmen deutliche Parallelen. Im städtischen Haushalt konnten soziale Strukturen durch das Zusammenwirken aller maßgeblich Beteiligten erhalten werden. Wir ermuntern alle Verantwortlichen im kirchlichen Bereich, ähnliche Anstrengungen zu unternehmen; die Bereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich an dieser Aufgabe aktiv zu beteiligen, ist für einen solchen Prozess eine ideale Voraussetzung.

Für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Karl Sasserath

Fraktionssprecher

 

Kommunalwahl 2020 - Ihr Weg zu unserem neuen Internetauftritt.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de