Infoveranstaltung „Inklusion und Barrierefreiheit aus verschiedenen Perspektiven” am 25.10.2012

2009 trat in Deutschland die sog. Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Kraft. Damit sind Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, weit reichende Vorkehrungen gegen die Diskriminierung und die Absonderung von Menschen mit Behinderungen im öffentlichen Leben zu treffen.

 

Die Bundesregierung hat 2011 einen Aktionsplan vorgelegt, die Landesregierung Nordrhein-Westfalen will bald nachlegen.

 

Auch in Mönchengladbach müssen sich alle Verantwortlichen Gedanken dazu machen, wie Inklusion und Barrierefreiheit in einem sehr umfassenden Sinne umgesetzt werden können. Es geht um einen Bewusstseinswandel, der menschliche und gesellschaftliche Vielfalt respektiert und fördert. Das ist seit jeher ein wesentliches Ziel grüner Politik.

 

Eine individuelle Besonderheit wird zur Behinderung, wenn Gesellschaft nicht darauf eingerichtet ist, grundsätzlich allen Menschen die Ausübung ihrer Grundrechte wie Teilhabe, Chancengleichheit und Wahlfreiheiten zu eröffnen. „Behinderung” ist hier also sehr weit gefasst: Es geht um gesellschaftliche Einschränkungen, die sich aus körperlichen, geistigen und seelischen Funktionsstörungen ebenso ergeben können wie zum Beispiel aus einem altersbedingten Pflegebedarf.

 

Ziel der Inklusion ist es, viele Fäden der kommunalen Sozialpolitik und der nachhaltigen Stadtentwicklung zusammen zu führen. So geht es ebenso um die Frage nach dem Zusammenleben der Geschlechter, der Generationen, der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund usw.

 

Bündnis 90/Die Grünen in Mönchengladbach laden herzlich dazu ein, sich an diesem Abend über das aktuelle Thema Inklusion informieren zu lassen – und mitzudiskutieren.

 

Wir möchten mit allen Interessierten in einen Dialog eintreten darüber, wie das Thema Inklusion auch in unserer Stadt politisch umgesetzt werden könnte.

 

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 25.10.2012 um 19:00 Uhr im Paritätischen Zentrum, Friedhofstraße 39, 41236 Mönchengladbach

 

Ablauf der Veranstaltung:

 

Begrüßung und Moderation:

Anna Bögner, Ratsfrau, Mitglied im Sozialausschuss, MG

 

Einführung: „Zielperspektive Inklusion. Herausforderungen aus der

UN-Behindertenrechtskonvention für kommunales Handeln”

Bernd Woltmann-Zingsheim, Landschaftsverband Rheinland,

Fachlicher Leiter Kompetenzteam Inklusion, Köln

 

„Bericht aus der schulischen Praxis“

Anita Parker, Diplompädagogin und Schulsozialarbeiterin, MG

 

„Barrierefreies Bauen”

Viktoria Wolf, Architektin, MG

 

„Demographischer Wandel”

Prof. Dr. Lutz Packebusch,

Arbeits- und Ingenieurpsychologie, MG

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de