Absetzung der Produktion Dollarprinzessin

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt die Verantwortlichkeit des Generalintendanten Pesel für die Absetzung der Produktion „Die Dollarprinzessin“ grundsätzlich nicht in Frage. Allerdings geben Art und Weise der Beendigung Anlass zur Kritik. So hat es offensichtlich keine Diskussion bzw. Auseinandersetzung über die Produktion mit dem Regisseur und den beteiligten Künstlern gegeben. Die Einstellung der Produktion stellt eine für uns nicht nachvollziehbare Härte gegenüber den menschlichen Ressourcen des Ensembles dar. Nach unseren Informationen sind die Mitarbeiter äußerst unglücklich über die von Herrn Pesel getroffene Entscheidung.

Obwohl Herrn Pesel bereits im Sommer 2004 bekannt war, dass es sich bei der Produktion „Die Dollarprinzessin“ nicht um eine „normale“ Operettenproduktion handeln würde, griff er bis zur Absetzung nicht ein. Selbst im Programmheft vom Februar 2004 der VSB ist zu lesen: „Regisseur Ludger Engels und sein ambitioniertes Team gehen der Geschichte auf den Grund, siedeln sie in Amerika der Jetztzeit an und entlarven dabei Operettenschablonen sowie Filmklischees aus der Traumfabrik Hollywood.“ Nach Auffassung von Bündnis 90/Die Grünen ist es seitens der Theaterleitung versäumt worden, das Publikum auf eine solche Inszenierung adäquat vorzubereiten.

Nachdem nun Herr Pesel bezüglich einer generellen Absetzung zurückgerudert ist, fordern Bündnis 90/Die Grünen unter Beteiligung des Regisseurs Ludger Engels die umgehende Fortführung der Produktion bis zur Premiere, damit sich das Publikum ein eigenes Urteil bilden kann. Wir sind gegen eine Bevormundung des Publikums. Nach Auffassung von Bündnis 90/Die Grünen ist die Freiheit der Kunst und Kultur höher zu bewerten, als der vermeintliche Unmut von Teilen des Publikums. Wir sehen in „Die Dollarprinzessin“ eine Chance für innovatives und kreatives Theater, das zur Diskussion und Auseinandersetzung Anregung gibt und unter Umständen neue Besucherkreise reizt den Weg ins Theater zu finden.

 

Hans Schürings

Kulturpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de