Wertvolle Rohstoffe aus Althandys zurück in den Wertstoffkreislauf

Anita Parker
Anita Parker, Thomas Diehl, Erica Lufen

Die Grünen in Mönchengladbach veranstalten Sammelaktion für Alt-Handys auf Wochenmärkten

In unseren Haushalten ebenso wie auf unseren Müllhalden bergen sich Unmengen verschiedenster Rohstoffe. Es ist eine ökologische Notwendigkeit, diese einer neuen Verwendung zuzuführen.

Wir alle haben das Recyceln längst verinnerlicht und stellen vierzehntägig unsere gelben Säcke an die Straßen. Es gilt aber nicht nur, Abfälle zu trennen und sie wieder zur Verfügung zu stellen. Der Ansatz der Vermeidung muss bereits in die Produktionsprozesse verankert werden. Das heißt im praktischen Leben,  dass nur soviel produziert werden soll, wie auch gebraucht wird. Zur Abfallvermeidung kann jede/r seinen eigenen Beitrag leisten, indem wir Sachen länger oder wieder benutzen und ungenutzte Potentiale neu erschließen.

In den Schubladen der Deutschen liegen derzeit ca. 72 Millionen alte Handys – inklusive der darin enthaltenen Roh- und Schadstoffe. Durch die Rückgabe und das Recycling können die darin enthaltenen Schwermetalle und andere Schadstoffe vor der Mülldeponie bewahrt und die wertvollen Rohstoffe  - wie seltene Erden - zu neuen Produkten werden. Seltene Erden kommen fast ausschließlich aus China. Diese Metalle lassen sich nicht wie Öl oder Gas durch einheimische, erneuerbare Energien ersetzen. Und die Zeiten sind längst vorbei, in den der Zugang zu Rohstoffen aller Art für uns garantiert war. Denn auch der Eigenbedarf von China, wie auch von Indien und Brasilien ist mittlerweile gewaltig. Konflikte über die Verfügbarkeit dieser seltenen Rohstoffe dürfen zukünftig auf keinen Fall in gewaltsame Auseinandersetzungen münden. Von daher sind wir alle aufgefordert, den Umgang mit Rohstoffen auf eine gerechte und nachhaltige Grundlage zu stellen.

Die Grünen in Mönchengladbach wollen für den verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen sensibilisieren. Zu diesem Zweck werden sie vom 16.07. bis zum 19.07.14 auf vier verschiedenen Wochenmärkten von 10 – 12 Uhr Alt-Handys sammeln, um sie der Wiederverwertung zuzuführen. Am Mittwoch (16.07.) finden Sie den Grünen Stand in Rheydt, am Donnerstag (17.07.) in Giesenkirchen, am Freitag (18.07.) in Eicken und am Samstag (19.07.) auf dem Kapuzinerplatz in Mönchengladbach.

Anita Parker, Sprecherin des Kreisverbandes von Bündnis90/Die Grünen dazu: „Verantwortung fängt bei uns selber an. Ich gehe davon aus, dass die Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürger und sicher auch schon viele Jugendliche das ein oder andere Alt-Handy wieder zur Verfügung stellen werden und damit einen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen leisten“.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de