Luftreinhaltekonzept für Mönchengladbach

Unser Antrag zu TOP 5 "Luftqualitätsüberwachung in Mönchengladbach" der Sitzung des Umweltausschusses am 17.03.2005 wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

 

Beratungsgegenstand:

"Luftqualitätsüberwachung in Mönchengladbach"

 

Beschlußentwurf:

Der Umweltausschuss empfiehlt dem Hauptausschuss und dem Rat, die Verwaltung zu beauftragen, vorsorglich einen Luftreinhalteplan in Kooperation mit der Bezirksregierung für die Innenstadtbereiche aufzustellen.

 

Begründung:

2003 wurde bereits sehr häufig (35-mal) der derzeitige Grenzwert für die gefährliche Feinstaubkonzentration (von 50 Mikrogramm / m³ als Tagesmittelwert) überschritten. Die EU plant, die zulässigen Grenzwerte zu verschärfen und die Zahl der erlaubten höheren Tagesmittelwerte zu verringern.

 

Für die Fraktion von

Bündnis 90/Die Grünen

Michael Graefe