Katharinenhof-Biotop: Grüne unterstützen die drei Damen vom Teich

Anja Schurtzmann

Mönchengladbach. Schon frühzeitig hatte sich die Anwohnerin des Katharinenhofes Marlies Winkler an die Grünen in Mönchengladbach gewandt, um diese um Unterstützung für die Rettung des kleinen Teiches hinter der Wohnanlage in Rheydt zu bitten. Anja Schurtzmann, Fraktionssprecherin der Grünen im Bezirk Süd, klärte die Hintergründe mit dem Grünflächenamtsleiter Ralf Krücken und schaute sich die Situation vor Ort an. Ein trauriges Bild war es, das sich ihr dort zwischen St. Johannes und der „Liebesallee“ im Rheydter Westen bot: Der seinerzeit künstlich angelegte Teich verliert seit Jahren stetig Wasser, das die Stadt bisher in regelmäßigen Abständen auffüllt.

Stadt dreht den Hahn zu

Diesen Hahn dreht die verschuldete Stadt aber am Ende des Jahres zu. „Verständlich“, wie Anja Schurtzmann aus Sicht einer verantwortungsvollen Politikerin meint. „Umso besser gefiel mir von Anfang an die Initiative der Interessensgemeinschaft um Frau Winkler, den Teich durch den Bau eines Brunnens zu retten“, so Schurtzmann weiter. Bis zum Ende des Jahres 2014 muss die Interessensgemeinschaft nun 13.000 Euro zusammenbekommen. So viel kostet es, die undichte Stelle im Teich zu reparieren und für die zukünftige Wasserversorgung einen Tiefenbrunnen zu bohren. Schafft die Gruppe um Marlies Winkler, Gerlinde Hölterscheidt und Renate Plonske-Menke das nicht, wird das Biotop, so Krücken, am Jahresende verfüllt.

Grüne Unterstützung

Die Grünen helfen der Interessensgemeinschaft in unterschiedlicher Weise dabei, den Teich als Biotop zu erhalten: Gerd Schaeben, Direktkandidat der Grünen im Wahlbezirk 20 Morr/Schmölderpark, wird sich gemeinsam mit seiner Klasse 8d der Gesamtschule Espenstraße an der Spendenaktion beteiligen. Gerd Schaeben: „Meine Klasse hat sich im Klassenrat einstimmig dafür entschieden, Spender im Freundes- und Bekanntenkreis zu gewinnen und einen Teil des erlaufenen Erlöses vom Santander-Spendenlauf am 18. Mai auf das Konto zugunsten des Teiches am Katharinenhof zu überweisen. Über dieses Engagement für den Stadtbezirk habe ich mich sehr gefreut.“

Anja Schurtzmann nannte Marlies Winkler konkrete Stiftungen und Ansprechpartner, die in der Sache weiterhelfen könnten. Nicht zuletzt durch diesen Artikel möchten die Grünen die Mitbürgerinnen und Mitbürger aufrufen, sich die Situation in der Nähe des Schmölderparks einmal anzusehen und sich mit einer Spende zu beteiligen. Die Stadt Mönchengladbach selbst hat ein Spendenkonto für die Interessensgemeinschaft eingerichtet, um auch gegen Spendenquittung Geldspenden entgegennehmen zu können.

 

Bitte helfen auch Sie, dieses kleine Biotop zu erhalten:

Empfänger: Stadt Mönchengladbach

Kontonummer: 66001, Bankleitzahl: 310 500 00 SSK MG

Verwendungszweck: Kassenzeichen 6009.0000.5366

IBAN: DE20 3105 0000 0000 0660 01, BIC: MGLSDE33XXX

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de