Jahrestag der Fukushima-Katastrophe: Grüne rufen zur Teilnahme an Anti-AKW-Aktionen auf

Am 11. März jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima. Grund genug für zahlreiche Proteste im Land NRW gegen Atomkraft. Eine zentrale Demonstration wird es in Gronau geben, wo für die Stilllegung der dortigen Urananreicherungs­anlage demonstriert wird. In Aachen soll eine Fukushima-Mahnwache stattfinden.

 

Mönchengladbach. Am Sonntag jährt sich die Katastrophe im Atomkraftwerk von Fukushima zum ersten Mal. Nach einem schweren Erdbeben und einem anschließenden Tsunami war es am 11. März letzten Jahres banntlich in drei Reaktoren des AKWs Fukushima zur Kernschmelze gekommen. In der Folge wurden radioaktive Stoffe in großen Mengen freigesetzt, große Teile der Umgegend wurden unbewohnbar. Damit Lehren aus dieser Katastrophe gezogen werden, hat sich auch in NRW zahlreicher Widerstand gegen die Nutzung der Atomkraft zur Energiegewinnung formiert.

 

Eine zentrale NRW-weite Demonstration wird es in Gronau geben, um für die Stilllegung der dortigen Urananreicherungsanlage zu demonstrieren (ab 13 Uhr am Bahnhof Gronau). Dort wird das Uran für den Einsatz in vielen Atomkraftwerken weltweit aufbereitet. (Infos zur Demo und zu Bussen gibt es unter www.fukushima-jahrestag.de).

 

In Mönchengladbach hat der Strahlenzug Mönchengladbach beschlossen, sich an der Fukushima-Mahnwache in Aachen zu beteiligen. Wer daran teilnehmen möchte, soll am Sonntag, 11. März um 09:00 Uhr in die Eingangshalle des Mönchengladbacher Hauptbahnhofs kommen. Interessierte, die vom Rheydter Bahnhof aus mitfahren möchten, sollten sich entsprechend zur gleichen Zeit in der Bahnhofshalle in Rheydt treffen.

Der Zug fährt um 09:22 Uhr in Mönchengladbach von Gleis 1 ab und es kann um 09:26 Uhr in Rheydt auf Gleis 3 zugestiegen werden. Die AKW-Gegner sind im ersten Wagon zu finden.

 

Die Mahnwache findet von 10:30 - 12:30 Uhr statt. Da die Deutsche Bank weltweit als einer der führenden Finanziers von Atomprojekten gilt, wird anschließend eine Menschenkette um die Filiale der Aachener Filiale der Deutschen Bank gebildet. Zurück nach Mönchengladbach soll es gegen 13.30 Uhr gehen.  

 

Die Verbindungen im Überblick:

 

Hinfahrt

09:22 ab Mönchengladbach Hbf Gleis 1

RB33 Richtung Aachen, Hbf

09:26 ab Rheydt Hbf Gleis 3

RB33 Richtung Aachen, Hbf

10:14 an Aachen, Schanz Bf Gleis 1     

10:19 ab Aachen, Schanz (Vaalser Straße) Bus 25 Richtung Stolberg

10:25 an Aachen, Elisenbrunnen

 

 

Rückfahrt

13:33 ab Aachen, Elisenbrunnen Bus 25

Richtung Vaals, Heuvel

13:38 an Aachen, Schanz (Vaalser Straße)       

13:41 ab Aachen, Schanz Bf Gleis R-Bahn RB33 Richtung Duisburg Hbf

14:36 an Mönchengladbach Hbf Gleis 3

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de