Hohenzollernstraße: Bäume gerettet!

Der Planungs- und Bauausschuss sprach sich in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich - gegen die Stimmen der CDU - für den Erhalt der zwölf zur Fällung vorgesehenen Bäume aus. Besonders die Anwohner atmen auf: Ihr Engagement hat sich ausgezahlt.

 

Mönchengladbach. Diese Entscheidung nahmen vor allem die Mitglieder der BI Hohenzollernstraße um ihren Sprecher Stefan Schumacher mit großer Erleichterung auf: Die zwölf bis zu hundert Jahre alten Bäume in der Hohenzollernstraße werden nun doch nicht gefällt. Mit einer Mehrheit von zwölf zu zehn Stimmen votierten die Grünen, SPD, FDP und FWG in der jüngsten Sitzung des Planungs- und Bauausschusses für den Erhalt der acht Platanen und vier Linden. Nur die CDU hatte sich für eine Fällung der Baumriesen ausgesprochen. Dazu kommt es jedoch nicht: Vielmehr wird die NVV AG, wie frühzeitig von den Bündnisgrünen vorgeschlagen, nun die Gasleitung unter die Fahrbahn verlegen.

 

Hoch erfreut über das Abstimmungsergebnis zeigte sich Grünen Ratsherr Winfried Schulz, Mitglied des Planungs- und Bauausschusses: „Als wir vor Wochen unsere Plakate an den Bäumen anbrachten, wurden die Anwohner aufmerksam. Es hat sich eine hervorragende Zusammenarbeit entwickelt, die zu einem tollen Ergebnis führte.“ Die Anwohner hatten zusammen mit den Grünen vor Ort 5.000 Handzettel verteilt, um auf die drohende Fällung aufmerksam zu machen. Auf einer Bürgerversammlung wurden zahlreiche Informationen ausgetauscht, die auch manch bis dahin unentschlossenem Politiker zur richtigen Entscheidung verhalfen. Dank zollten die Grünen auch den Mitgliedern von Greenpeace um Ulrike Feldt-Laubach, die sich - als Bäume verkleidet - wiederholt für den Erhalt der Bäume stark gemacht hatten.

 

„Das Abstimmungsergebnis zeigt, dass es lohnenswert ist, sich gemeinsam zu engagieren und auf diese Weise unmöglich Scheinendes dennoch umzusetzen“, sagte Uli Laubach, Vorstandssprecher der Mönchengladbacher Bündnis-Grünen. Für Grünen-Ratsfrau Monika Halverscheid war der Sitzungstag „ein guter Tag für Mensch und Natur in Mönchengladbach.“ Sie richtete ihren Dank an die Fraktionen, „die sich unserem Vorschlag angeschlossen haben.“

 

Bis zu den Sommerferien wir die NVV AG nun mit der Verlegung der Gas-Hochdruckleitung beginnen, die Bauzeit wird rund zwei Monate dauern.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de