Baumarkt Odenkirchener Straße: Grüne wollen Bäume erhalten

Hajo Siemes.

Mönchengladbach. Die Fällung von mehr als einhundert Jahre alten Bäumen auf dem Gelände des ehemaligen „Praktiker“-Baumarkts an der Odenkirchener Straße 298 ist etlichen Anwohnern nicht verborgen geblieben – mit großer Verärgerung hatten sie verfolgt, wie u.a. zwei Esskastanien, ein Ahorn und zwei Linden der Säge zum Opfer fielen. „Es steht zu befürchten, dass noch weit mehr Fällungen auf dem Gelände geplant sind“, sagt der grüne Umweltexperte Hajo Siemes. Er hat mit mehreren Anwohnern gesprochen und fordert nun weitere Informationen in dieser Angelegenheit. Seitens der zuständigen Mönchengladbacher Abfall-, Grün- und Straßenbetriebe AöR (mags) war erklärt worden, die Fällungen wären unter der Auflage genehmigt worden, 22 neue Laubbäume zu pflanzen.

Zur Erinnerung: Auf dem Gelände an der Odenkirchener Straße hatte die Kette „Praktiker“ bis zur Schließung im Jahr 2013 einen Baumarkt betrieben. Dann lag das Gelände brach. Wenn nun nach über sechs Jahren die Ruine im Rahmen der Errichtung eines Baumarktes beseitigt wird, ist das aus grüner Sicht nur zu begrüßen, zumal der über 14.000 Quadratmeter große Markt 90 Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen wird. „Uns treibt allerdings die Sorge um, dass von den 80 Bäumen auf dem Gelände an der Odenkirchener Straße noch ein Großteil weichen könnte“, so Siemes weiter. „Das darf nicht sein. Dazu müssen die Planungen so abgestimmt sein, dass die Bäume erhalten werden.“

Nach Informationen der Grünen soll beispielsweise auf dem rückwärtigen Teil des Baumarktgeländes im Bereich der Gertraudenstraße eine Zufahrt eingerichtet werden. Ob an dieser sensiblen Stelle dafür Bäume weichen müssen und wenn, wie viele, das ist nach wie vor unklar. Hintergrund: Von Anwohnern der Odenkirchener Straße war der Verdacht geäußert worden, dass 40 der 80 Bäume auf dem alten Praktiker-Gelände gefällt werden sollen. „Wir haben vor diesem Hintergrund einen Dringlichkeitsantrag in Hauptausschuss und Rat eingebracht, um zu erfahren, was in puncto eventueller weiterer Baumfällungen geplant ist“, sagt Hajo Siemes.

Anliegern, die weitere Fällungen auf jeden Fall stoppen wollen, bleibt aus Sicht des Grünen nur eine Möglichkeit: „Sie können letztlich Klage führen gegen die Fällgenehmigungen und gegen die Bauvoranfrage“, so Hajo Siemes.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de