Aktion Autofasten 2011: „Klima schützen - anders unterwegs sein“

Mönchengladbach. Die Veranstalter der Aktion „Klima schützen. Anders unterwegs sein.“ - darunter vor allem Kirchen, Umweltverbände, Verkehrsverbünde - rufen dazu auf, in der Fastenzeit  das Auto möglichst oft stehen zu lassen. Eine Idee, die die Mönchengladbacher Bündnisgrünen sehr unterstützen. Die Aktion will dazu animieren, das Auto für vier Wochen zu ersetzen durch Radfahren, Busse und Bahnen oder einfach zu Fuß gehen. Und wenn das Auto schon nicht zu ersetzen ist, dann wenigstens spritsparend zu fahren, Elektromobile auszuprobieren oder sogar anzuschaffen, Fahrgemeinschaften zu bilden oder das Auto mit anderen zu teilen (car-sharing). „Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt“, sagt Grünen-Vorstandsmitglied Hajo Siemes.

 

Vom Verkehr gehe eine starke Gefährdung des Klimas aus, in erster Linie vom Pkw- und Lkw-Verkehr, erläutert Siemes die Gründe. Ein Auto fügt der Erdatmosphäre pro 100 Kilometer rund 14,7 Kilogramm des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid hinzu. Grund genug also, nach Alternativen Ausschau zu halten. Denn die gibt es längst. Sie sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern machen auch Spaß. „Zu Fuß gehen oder die Benutzung von Bus, Bahn oder Fahrrad ermöglichen auch Begegnung und Kommunikation jenseits des Rundum-Auto-Blechpanzers“, meint Siemes. Das jedenfalls sei die Erfahrung vieler Autofaster aus den letzten Jahren. Angesicht der aktuell hohen Spritspreise könne man zudem eine Menge Geld sparen.

Die Aktion „Autofasten“ geht über vier Wochen, vom 20. März bis zum 19. April. In dieser Zeit sollte das Auto möglichst oft durch andere Verkehrsmittel ersetzt werden. Vom zeitweisen Verzicht (etwa in der Freizeit) über die völlige Vermeidung von Autofahrten bis zur besseren Organisation der notwendigen Fahrten oder einem bewussten energiesparenden Fahrstil reicht die Palette.

Alle, die sich bis Montag, 14. März zu dieser Aktion anmelden, nehmen teil an einer Verlosung von wertvollen Preisen wie z.B. Fahrräder, WE-Tickets und Bahncards. In der Geschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen Mönchengladbach, Brandenberger Str. 36, liegen Anmeldeflyer aus. Zudem ist eine Online-Anmeldung und der Abruf weitere Informationen unter www.autofasten.de möglich.

 

Die Auftaktveranstaltung für Mönchengladbach findet statt am Freitag, 18. März um 10 Uhr in der Gaststätte „Geneickener Bahnhof“, Otto-Safran-Straße.

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de