Nobelpreisträgerin Beatrice Fihn: ein Europa ohne Atomwaffen

Beatrice Fihn

Die atomare Abrüstung scheint in weite Ferne zu rücken: Laut einer Studie des renommierten Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri will keiner der inzwischen weltweit neun Staaten mit Atomwaffen abrüsten. Zwar sei die Zahl der Atomsprengköpfe leicht gesunken, gleichzeitig modernisierten die Atommächte jedoch ihr Waffenarsenal.

Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN — International Campaign to Abolish Nuclear Weapons) weist seit Jahren auf die Gefahren von Atomwaffen hin und setzt sich vehement für deren Abrüstung ein. Für dieses Engagement wurde die ICAN 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Am Mittwoch, 20. März 2019, um 20 Uhr, kommt die Juristin und Direktorin der ICAN, Beatrice Fihn, in das Audimax der Hochschule Niederrhein. Sie spricht über ihre Vision eines atomwaffenfreien Europas. Der Titel ihres Vortrages lautet „Moving forward to a nuclear-free Europe“ (Vorwärts für ein Europa ohne Atomwaffen). Fihns Auftritt ist Teil der traditionellen Veranstaltungsreihe des Initiativkreises Mönchengladbach „Nobelpreisträger in Mönchengladbach“.

Die ICAN erhielt den Friedensnobelpreis für „ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken und für ihre bahnbrechenden Bemühungen, ein vertragliches Verbot solcher Waffen zu erreichen“, so das Nobelpreiskomitee. Ziel des internationalen Bündnisses von Nichtregierungsorganisationen ist die Verabschiedung eines bindenden völkerrechtlichen Vertrags – eine Atomwaffenkonvention.

Moderator des Abends ist Stefan Schulze-Hausmann.

Schirmherrin der Veranstaltung ist Martina Schäckel, Rechtsanwältin der Mönchengladbacher Kanzlei Dr. Backes und Partner und Mitglied des Initiativkreises.

Der Vortrag von Beatrice Fihn in englischer Sprache wird simultan übersetzt. Für die Direktorin der ICAN ist der Vortrag der zweite Auftritt des Tages in der Hochschule. Bereits am Vormittag spricht sie bei einer geschlossenen Veranstaltung mit Schülern und Studierenden. Über 450 junge Menschen können Fihn ihre Fragen stellen.

Grüner Foto-Wettbewerb 2019

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de