Europa wählt über Grenzen hinweg

Kandidaten für das EU-Parlament und Bürger debattieren grenzüberschreitend

Europa wählt über Grenzen hinweg

Wie leben niederländische und deutsche Grenzbewohner zusammen – diesseits und jenseits der Grenze? Hierüber diskutieren im Hinblick auf die Europa-Wahl Kandidaten für das EU-Parlament aus beiden Ländern mit den Bürgern.

In diesem Jahr feiert die Provinz Limburg 75 Jahre Befreiung von deutscher Besatzung. Roermond blieb noch bis zum 1. März 1945 Front-Stadt und vor 75 Jahren wurde Nordrhein-Westfalen jeden Tag bombardiert.

Damals beherrschten sowohl Angst als auch Freude das Leben - aufgrund des Endes der Diktatur und dem Beginn der Demokratie. Anstelle der „Siegfried-Linie“ gab es bald - eine anfänglich geschlossene – Grenze.

Auch dank der Gründung der Europäischen Union leben wir nun schon ungefähr 75 Jahre in Frieden. Die Grenzen sind beinahe offen und die durch Europa bekannte „Einheit in Vielfalt“ wird sicherlich durch die Bürger im Grenzgebiet jeden Tag neu erlebt.

Und trotzdem gibt es noch immer juristische und praktische Probleme, mit denen die Grenzbewohner konfrontiert werden und die sowohl einer nationalen als auch einer europäischen Lösung bedürfen. Das europäische Parlament - die Vertreter von allen EU-Bürgern in Brüssel - kann Maßnahmen beschließen, um Hindernisse bedingt durch die Grenze abzubauen.

Vor dem Hintergrund der baldigen Europa-Wahl organisieren die Stiftung „Geen Grens“ und die Deutsch-Niederländische Gesellschaft zu Aachen in Zusammenarbeit mit der euregio rhein-maas-nord und der Euregio Maas-Rhein eine einmalige Debatte mit niederländischen und deutschen Politikern.

Thema: Europa und die Bürger in den Grenzregionen

Wann: Samstag, 11. Mai 2019

Uhrzeit: 11:00 - ca. 13:15 Uhr

Wo: Theaterhotel De Oranjerie

Adresse: Achter de Oranjerie 1, 6041 JX Roermond

 

An der Debatte werden die folgenden Mitglieder des Europäischen Parlaments teilnehmen:

·         Jeroen Lenaers (NL): Europäische Volkspartei (Christendemocraten CDA)

·         Arndt Kohn (DE): Progressive Allianz von Sozialisten und Demokraten (SPD)

·         Sophie in ’t Veld (NL): Allianz von Liberalen und Demokraten für Europa (D66)

 

Weiterhin werden die folgenden Kandidaten für das Europäische Parlament aus den Grenzregionen in Limburg und NRW an der Debatte teilnehmen:

·         Daniel Freund (DE): Die Grünen / Freie europäische Allianz (DIE GRÜNEN)

·         Jacques Michel Bloi (NL): Allianz von Liberalen und Demokraten für Europa (VVD)

·         Vera Taks (NL): Progressive Allianz von Sozialisten und Demokraten (PvdA)

·         Michael Terwiesche (DE): Allianz von Liberalen und Demokraten für Europa (FDP)

·         Fotis Matentzoglou (DE): Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (Die Linke)FormularbeginnFormularende

 

·         Claudia Hofemann (NL): die Grünen / Freie europäische Allianz (DIE GRÜNEN)

·         Geert Ritsema (NL): Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke Socialistische Partij (SP)

 

Die Debatte ist allen interessierten Bürgern gratis zugänglich. Sie können sich anmelden unter: g.essers(at)planet.nl. Tel 0031 6 2287 1951

Grüner Foto-Wettbewerb 2019

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de