Land lässt Arbeitslose im Stich - Landesfinanzierung wird endgültig zum 30. September 2008 eingestellt

"Ein schwarzer Tag für unser Arbeitslosenzentrum in Mönchengladbach“, reagiert Gaby Brenner, Vorstandssprecherin des Kreisverbandes Bündnis 90/Die Grünen zur heutigen Entscheidung der CDU und FDP-Mehrheit im zuständigen Fachausschuss des Landtags. Und weiter: „Damit ist eine Weiterfinanzierung mit Landesmitteln über den 30. September 2008 hinaus für das Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach  ausgeschlossen“.

 

Die Landesregierung bürdet damit sowohl den Arbeitslosen als auch den Kommunen eine schwere Last auf. In den vergangenen 25 Jahren gelang es in Nordrhein- Westfalen mit Hilfe von Vereinen, Kirchen, Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften, ein flächendeckendes Netz von Arbeitslosenzentren zu knüpfen. Allein in Mönchengladbach fanden seitdem Tausende von Arbeitslosen im Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach Begegnung, Beratung und Betreuung. Daneben unterstützt das Arbeitslosenzentrum Arbeitslose mit dem beliebten Mittagstisch.

 

„Bündnis 90/Die Grünen sind sich mit Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Gewerkschaften und den Arbeitslosen einig, dass das Arbeitslosenzentrum erhalten bleiben und dringend eine Anschlussfinanzierung durch die Stadt Mönchengladbach gefunden werden muss“, so Ulla Brombeis, Ratsfrau und Sprecherin des Arbeitskreises „Arbeit und Soziales“ der Grünen Mönchengladbach.

 

Minister Laumann (CDU) hat in der Vergangenheit immer wieder betont, keine Beratungsstelle und kein Zentrum müsse schließen. Nun schieben Landesregierung und schwarz-gelbe Mehrheit den Kommunen und den ARGEN den schwarzen Peter zu. Barbara Steffens, Fraktionsvize und zuständige Landtagsabgeordnete von Bündnis90/Die Grünen kritisiert: "Von den Versprechungen ist nichts übrig geblieben. Der von uns eingeforderte und noch geschönte Bericht über die aktuelle Situation zeigt, dass letztlich nur 20 von 183 Einrichtungen über eine gesicherte Weiterfinanzierung verfügen, davon wiederum neun nur bis zum Ende des Jahres. Minister Laumann kehrt gern in bundespolitischen Sozialfragen den Kämpfer heraus, in NRW lässt er die Arbeitslosen im Stich."

Öffnungszeiten

Montag        10.00 - 13.00 Uhr

Dienstag      10.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch      10.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag  10.00 - 13.00 Uhr /

                    15.00 - 17.00 Uhr

Freitag         10.00 - 13.00 Uhr

Adresse/Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Brandenberger Str. 36

41065 Mönchengladbach

 

Kreisverband:

Tel. 02161-206 404

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de

 

 

Bankverbindung:

Kontonummer 3505065

BLZ 370 605 90

IBAN: DE54370605900003505065

BIC: GENODED1SPK

Sparda Bank West eG

 

Fraktion:

Tel. 02161-206 204

Fax 02161-205 569

mg.gruene(at)t-online.de