Mittwoch, 29.01.2020
19:00

Nach der Kohle, das Rheinland der Gemeinschaft bauen

im  Kath. Forum in Mönchengladbach, Bettrather Str. 22


Was kommt nach der Kohle? Diese Frage sollten sich mittlerweile im Rheinland alle stellen – Gegner*innen der Braunkohle genauso wie Befürworter*innen. Was kann getan werden, damit in Zukunft die Region nicht mehr von Unternehmen und Staat abhängig ist? Und wie kann dieser Weg zusammen gegangen werden, von RWE-Arbeiter*innen bis zu Umsiedlungsbetroffenen?

Um diese Fragen zu diskutieren, hat eine Initiative eine Vision dazu formuliert.

Sie  versteht sich als ein Vorschlag, als eine Diskussionsgrundlage.

Sie  möchte  diese Vision für einen solidarischen Strukturwandel im Rheinland zeigen. Dabei hat sie diese Vision in den letzten Monaten mit Anwohner*innen des Reviers, mit Gewerkschafter* innen und Aktiven aus der Klima-Gerechtigkeits-Bewegung diskutiert – und will das auch weiter tun.

Ihre Gedanken habe sie in einer Broschüre zusammengefasst. In der  Broschüre geht die Initiative diesen Fragen nach, und versucht dabei eine Vision von einer gerechten, solidarischen und nachhaltigen Region zu entwerfen – dem Rheinland der Gemeinschaft.

Auf der Suche nach Lösungen hat die Initiative der Gedanke der Klima-Gerechtigkeit geleitet:

Die Klimakrise trifft uns Menschen alle – aber unterschiedlich stark, je nachdem, ob wir in Dhaka (Bangladesh), in Erkelenz-Keyenberg oder in Köln leben. Wir wollen, dass im Globalen Süden niemand Leben, Haus oder Gesundheit durch die CO2-Emissionen aus den Industriestaaten verliert. Aber auch, dass niemand, der vorher mit der Kohle seinen Lebensunterhalt verdient hat, in  Armut lebt. Uns stellte sich die Frage: Schnellstmöglicher Kohleausstieg, ja – und was dann?

In der Veranstaltung am 29.01.2020 um 19.00 Uhr im  Kath. Forum in Mönchengladbach, Bettrather Str. 22,  möchte die Initiative diese Vision vorstellen und mit Interessierten ins Gespräch kommen. Sie versteht dies auch als Gesprächsprozess, in dem die entwickelte Vision von einem solidarischen Rheinland weiter entwickelt werden kann.

 

Veranstalter:  Initiative Solidarisches Rheinland

                        Kath. Forum für Erwachsenen - und Familienbildung MG/HS

                        BAUM e.V., Mönchengladbach

                        NABU Mönchengladbach

                        Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Rat der Stadt Mönchengladbach

                        Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Mönchengladbach

Aus aktueller Notwendigkeit können sich Termine verschieben.

Bitte ggf. telefonisch unter 02161/206404 nachfragen.

Angaben ohne Gewähr.