praktisch - ökologisch

in Artikeln blättern
Artikelübersicht A-Z

Der Arbeitskreis praktisch - ökologisch will handanlegen.

Mit der Umsetzung eines ökologischen Projektes auf dem Galgenberg in Odenkirchen beginnt der Arbeitskreis seine Arbeit.

Wer Lust und etwas Zeit hat, kann sich mit wenigen Stunden im Monat beim Legen einer „Benjeshecke“ oder beim Aufbau und der Pflege einer Obstwiese, in der Nähe des Naturdenkmals „Galgenberg“ auf der Kamphausener Höhe in Odenkirchen beteiligen.

Wir treten als Kooperationspartner von einigen Naturschützern unter fachlicher Anleitung von Axel Schmidt immer dann auf, wenn wir für die Arbeit vor Ort gebraucht werden.

Koordiniert wird dieses Projekt von Hajo Siemes, der mit den Anwohnern die notwendigen Arbeiten und die Zeiten abspricht und den Kontakt zur Stadtverwaltung hält. Wenn wir, wie geplant und von der Stadt in Aussicht gestellt, eine Fläche zur Verfügung gestellt bekommen, werden wir dort eine Obstwiese mit zunächst mal 50 Bäumen anlegen. Diese werden wir dann auch weiter pflegen und ggf. auch abernten.

So könnten wir in wenigen Jahren regelmäßig ein „Apfelfest“ feiern. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur „Biotopenvernetzung“ an einem solch wertvollen Ort unserer Stadt.

Bei der Umsetzung dieses Projektes sind nur wenige Stunden praktischer Mitarbeit erforderlich. Dafür suchen wir Umweltschützer die Hand anlegen wollen.

Alle, die nun Lust bekommen haben praktisch Naturschutz zu leisten, können sich unter der Telefonnummer 02161/206404 oder per Mail Ubrombeis(at)gruene-mg.de bei uns melden.

Hajo Siemes